Augenblick mal! 2013

Deutsche Gastspiele

Grußwort der Kulturstiftung des Bundes

Vorbei sind die Zeiten, in denen das Kinder- und Jugendtheater eine ästhetische Nische der Theaterlandschaft darstellte. Auch pädagogische Vermittlungsmissionen zielen ins Leere angesichts einer Alltagskultur, in der Kinder und Jugendliche Tag für Tag mit Aufführungsbefehlen der verschiedensten Art konfrontiert sind. 'Show your moves!' So klingt es nicht nur aus der Werbung, auch in comics, Computerspielen, bei der Kleidung – überall auf Straßen und Schulhöfen begegnen Kinder und Jugendliche realen und imaginären Bühnen, auf denen etwas zur Schau gestellt wird.

Fragt sich nur was! Fragt sich, wie es dem Kinder- und Jugendtheater gelingt, gerade jenen Themen einer theatrale Form zu geben, die das junge Publikum bewegen: weniger erklärend, lieber spielerisch, assoziativ, ironisch, flapsig, auch wuchtig und wahrhaftig in dem Sinne, dass Kindern und Jugendlichen kein Kulturereignis vorgegaukelt wird, sondern sie das Theater mit eigenen Geschichten erfüllen und als einen Erforschung- und Ausdrucksapparat entdecken, der mit all seinen Gliedern – mit allen seinen 'moves' – in ihre Wirklichkeit hineinreicht.

Augenblickmal! 2013 bietet in dreizehn verschiedenen Fällen das Beste, was deutsche und internationale Kinder- und Jugendtheater-Ensembles zuletzt auf die Bühne gebracht haben. Die Kulturstiftung des Bundes ist sehr froh, dieses Festival fördern zu dürfen. Wir danken allen Mitwirkenden rund um das Team des Festivals und des Kinder- und Jugendtheaterzentrums, allen Künstlerinnen und Künstlern, die uns – ob jung oder alt, ob vor oder hinter der Bühne – zeigen, was für sie im Leben und auf der Bühne zählt.

Hortensia Völckers, Vorstand / Künstlerische Direktorin

Alexander Farenholtz, Vorstand / Verwaltungsdirektor

Plakatmotiv ©  Holger Drees
amateurfetishist.com